• de
  • Glossar & Lexikon

Kurzinfos

Hinweis: Die Erwähnung einer bestimmten Gruppe in dieser Rubrik "Kurzinfos" bedeutet nicht in jedem Fall, dass es sich automatisch um eine konfliktträchtige Gruppe (Sekte) handelt. Hier sind auch viele seriöse Gemeinschaften erwähnt, nach denen aber öfter Anfragen kamen.

A B C D E F G H K L M N O P R S T V W
  • Adventisten

    Die "Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten" ist eine Ende des 19. Jahrhunderts entstandene christliche Sondergemeinschaft, die sich als Freikirche versteht. Nach langer Zeit in der Isolation ist sie inzwischen Teil der Ökumene. Kennzeichnend für sie ist die Beobachtung des Sabbat (Samstag) als Feiertag gegenüber dem im christlichen Umfeld gebräuchlichen Sonntag.

    Weitere Informationen und Links:

  • Amway

    Es ist ein Direktvertriebssystem aus den USA, das vor allem Haushaltartikel vertreibt. Ein mitunter geäußerter Scientology-Verdacht hat sich bisher stets als falsch erwiesen (was natürlich nicht ausschließt, dass ein einzelner Scientologe sich seine Brötchen als AMWAY-Berater verdienen könnte - ebenso wie z. B. als Elektriker).
    Kritisiert werden an AMWAY mitunter die Fixierung auf den wirtschaftlichen Erfolg und seine fast religiöse Verklärung, sowie die Vertriebsmethoden. So heisst es in einer Stellungnahme der Stiftung Warentest vom 11.11.1994:
    "Direktvertriebssysteme (wie Amway), in denen Groß- und Zwischenhändler ausgeschaltet sind, findet man vor allem in Produktgruppen mit starker Erklärungsbedürftigkeit. Mit anderen Worten: Die Überredungskunst des Vertreters/Beraters wird gebraucht, um das Produkt an den Mann oder an die Frau zu bringen. Der raffiniert ausgeklügelte AMWAY-Marketingplan besteht aus Verkaufen und "Sponsern", was nichts anderes ist als die Anwerbung neuer Mitarbeiter. Der AMWAY-Berater, bei dem zunächst einmal ein gewisser Eigenbedarf vorausgesetzt wird, verkauft die Produkte an seine Nachbarn, Bekannten , Freunde und andere Kunden. Zum anderen wirbt er sie an, das gleiche zu tun wie er selbst. er hat unmittelbar an allen Produkten, die er verkauft, eine Erlösspanne.
    Bei diesem sogenannten Schneeballsystem kommt es also darauf an, nicht auf der untersten Vertreterebene stehenzubleiben, sondern möglichst schnell in der Hierarchie aufzusteigen, um am Verdienst eigener Untervertreter teilhaben zu können.
    Bedenklich stimmt hierbei vor allem, dass im AMWAY-System persönliche, ja freundschaftliche Beziehungen systematisch für kommerzielle Zwecke ausgenutzt werden können. Wir können daher nur empfehlen, Privates und Geschäftliches strikt zu trennen!
    ...
    Über die Qualität der auf dem hiesigen Markt angebotenen AMWAY-Produkte ... können wir allerdings keine Aussagen machen, da wir in den letzten Jahren keine entsprechende Untersuchung durchgeführt haben."

    Weitere Informationen und Links:

  • Anthroposophie

    Eine auf Rudolf Steiner (+ 1925) fußende Weltanschauung mit theosophischen, östlichen und westlich-esoterischen Wurzeln.
    Eng mit der Anthroposophie verbunden sind die Waldorfschulen, die Eurythmie und die Christengemeinschaft.

    Weitere Informationen und Links:

  • Art of living (Ravi Shankar)

    auch: Gesellschaft für inneres Wachstum e.V. in Bad Antogast;
    die kunst des lebens deutschland,
    international association for human values
    Art Excel
    SMART e.V.

    Eine indische Gurubewegung um Ravi Shankar, welche eine Kombination aus Hinduismus und positivem Denken als Weg zur Erleuchtung und Glückserfahrung anbietet. Ausgeübt werden vor allem Meditationen, aber auch Tanz, Stille, Feier und Musik.

    Weitere Informationen:

  • Art reade

    Seminaranbieter (vermittelt früher meist über das Simone Sommer Privatinstitut - vormals Paradise Now - in Berlin) mit guruhaften Zügen. Mittels der Seminare soll körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden erreicht werden.

    Weitere Informationen:

  • Astrologie

    Sterndeutung. Mittels Horoskopen soll aus der Stellung der Sterne und Planeten bei der Geburt Rückschlüsse auf Veranlagungen und Schicksal eines Menschen gezogen werden, bzw. Hinweise auf bevorstehende Ereignisse gegeben werden.

    Weitere Informationen und Links:

  • Aurobindo, Sri

    Der Inder Sri Aurobindo Ghosh (1872-1950) verbrachte seine Jugend in England und schloss sich dann der Unabhängigkeitsbewegung an. Ein mystisches Erlebnis führte zur Gründung seines Ashrams in Pondicherry. Seine angeblich mit magischen Fähigkeiten begabte Frau Mira Alfassa führt diesen nach seinem Tod weiter. 1968 wurde Auroville gegründet, um die Ideen Aurobindos in die gesellschaftliche Praxis zu übersetzen. Nach dem Tod Mira Alfassas gab es Streitigkeiten und Abspaltungen. In Deutschland wirkt er weniger durch organisierte Gruppen, sondern die Gedanken seiner Schriften. In seiner Verbindung von hinduistischen und westlichen Vorstellungen ("Integraler Yoga") will er die Menschen mit dem Göttlichen eins machen.

    Weitere Informationen und Links:

  • Avatar

    Der Begriff "Avatar" bedeutet im Hinduismus allgemein die Inkarnation (Erscheinung als Mensch) des Gottes Vishnu. In vielen hinduistischen Sekten wird der jeweilige Führer als Avatar verehrt.
    Neben dem Gebrauch im Internet (Avatar als digitaler Vertreter des Users z. B. in World-Chats) wird der Begriff Avatar auch von Harry Palmer für sein Seminarsystem verwandt, das auf eine Bewusstseinsänderung zielt.

    Weitere Informationen und Links:

  • Bahai

    In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts im islamischen Umfeld (Iran) gegründete Glaubensgemeinschaft, die sich als Weltreligion und Erfüllung aller vorhergehenden Religionen versteht.

    Weitere Informationen und Links:

  • Baptisten

    Eine im 17. Jahrhundert entstandene christliche Glaubensgemeinschaft, welche die Kindertaufe ablehnt.In Deutschland bilden sie den Hauptteil des "Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland, KdöR" (BEFG) und gehören zur christlichen Ökumene.

    Weitere Informationen und Links:

  • Blaue Rose

    Im Jahr 2000 gab es in dem Ort Kietz (Sachsen-Anhalt) eine Selbstmordserie, bei der angenommen wurde, dass dahinter eine Organisation "Blaue Rose" mit satanistischem Hintergrund stecken würde. Auch nach Recherchen von Fachleuten hat sich der Satanismus-Verdacht nicht bestätigt.

  • Block-Training

    Nicht ganz billiges Psycho-Seminarprogramm, das nach eigenen Angaben durch Beseitigung von (vor allem mentalen) Blockaden mehr Lebensenergie erschließen will. In der Literatur (s. u.) werden vor allem die in im Verhältnis zum Aufwand sehr hohen Seminarkosten, die rigiden Seminarregeln und die autoritäre Führung bis hin zu psychischem Druck kritisiert.

    Weitere Informationen und Links:  
    • Selbstdarstellung
    • kritische Information: Bärbel Schwertfeger; Der Griff nach der Psyche - Was umstrittene Persönlichkeitstrainer in Unternehmen anrichten; Campus-Verlag, Frankfurt/Main 1998, 3. Aufl.; 300 Seiten; ISBN: 3-593-35910-3
    • kritische Webseite: AGPF
    Infos zum Buch und Bestellmöglichkeit

  • Bonnke, Reinhard (CfaN)

    Reinhard Bonnke ist Gründer und Leiter des umstrittenen christliches Missionswerkes "Christus für alle Nationen" (Christ for all Nations - CfaN). Es ist vor allem in Afrika aktiv, tritt  aber auch in Deutschland auf. Von der Ausrichtung her wirkt es charismatisch mit fundamentalistischen Einschlägen. Schwerpunkte sind Massenveranstaltungen mit besonderer Betonung auf Evangelisation und Heilung sowie Verteilaktionen von evangelistischen Broschüren an jeden Haushalt (u. a. auch in Deutschland 1995).

    Weitere Informationen und Links:

  • Cassianiter Orden e.V.

    Es handelt sich dabei um einen im Frühjahr 2010 in Dresden gegründeten Verein, der angeblich auf eine Ordensgründung des Hl. Johannes Cassianus (360-435) in Frankreich zurück gänge. Er steht in enger Verbindung mit dem 2005 ebenfalls in Dresden gegründeten "Ordre Maria-Magdalena de Sion e.V.", dessen Ursprung im 11. Jahrhundert in Jerusalem liegen soll. Im Vereinsregister ist bei letzterem unter "Historie" angegeben: "Internationaler Verein für Deutsch - Ukrainischen Kulturaustausch e.V.". Zwischen beiden Vereinen gibt es personelle Überschneidungen und die Statuten sind identisch. Historisch sind die Entstehungslegenden beider "Orden" nicht nachzuweisen, so dass von einer Neugründung auszugehen ist, die sich nur mit einem wohlklingenden Namen umgibt. Außer der Dresdner Gruppe findet sich auch weder im Internet noch auf der Homepage der Vereine die Adresse einer anderen "Ordensniederlassung". Bei beiden Vereinen steht Maria Magdalena als angebliche Gefährtin Jesu im Mittelpunkt. Seit den Büchern Dan Browns ist diese Theorie wieder häufiger anzutreffen. Merkwürdig erscheint auch die Verwendung hochtrabender Titel wie "Generalprior" oder "Großmeister", die eigentlich nur dann Sinn machen, wenn jemand der Vorsitzende von mehreren Prioren ist. Da außer dem Dresdner Verein keine weiteren "Ordensniederlassungen" erkennbar sind, ist auch fraglich, ob es neben dem "Generalprior" auch normalen "Priore" gibt, die eigenständige Niederlassungen leiten. Ebenso befremdlich wirken Fantasietitel wie "Nautonier" (im Maria-Magdalena-Orden; = dt.: Steuermann), der auch noch aus der Blutslinie der Merowinger oder Lothringer stammen solle.

    Als Vereinsziele werden recht ambitionierte Projekte angegeben, u. a. ein ständiges Weltjugendparlament in Dresden oder ein Friedenszentrum, in dem man pro Quartal 1.000 Jugendliche betreuen will. Nach dem Kauf eines Vierseitenhofes in Liebon (Lausitz) im April 2010 sollte dort ein Kinderdorf entstehen. Es wurde schon damals kritisch hinterfragt, ob der Verein über die fachlichen, finanziellen und personellen Ressourcen verfügt, diese Ziele auch zu verwirklichen. Im Januar 2011 wurde der Kaufvertrag wieder aufgehoben.

    Für Außenstehende erscheinen die "Cassianiter" als eine ähnliche Neugründung wie die unzähligen "Templer-Orden", die sich mit großen Titeln, mystischem Gepränge und einer geschichtlich weit zurückreichenden Ursprungslegende umgeben.

    Im Herbst 2010 waren die beiden unten genannten Homepages der Gruppe nicht mehr erreichbar. Gegenüber einem Journalisten wurde gesagt, dass der "Orden" seine Arbeit eingestellt hätte. Im Januar 2011 war die Seite des "Ordre Maria-Magdalena de Sion" zwar wieder erreichbar. Aber 2015 waren sowohl die Homepage der "Cassianiter" (http://www.cassianiter.de/) als auch die des  "Ordre Maria-Magdalena de Sion e.V." (http://www.ordre-maria-magdalena-de-sion.eu/) nicht mehr erreichbar.

  • Christian Science - Christliche Wissenschaft

    Ende des 19. Jhds. in den USA gegründete Religionsgemeinschaft, welche besonders die Heilung auf geistigem Weg betont. Krankheiten gelten als Illusionen, die mental und im Gebet zu bekämpfen sind. Von der Lehre her handelt es sich trotz des Namens um eine nichtchristliche Religionsgemeinschaft. Probleme können entstehen, wenn Anhänger bei schweren Erkrankungen lebensrettende medizinische Behandlungen verweigern.

    Weitere Informationen und Links:

  • Divine Light Mission

    Hinduistische Gurubewegung um Maharaj Ji, die in den letzten Jahren an Bedeutung verloren hat. Kennzeichnend für sie ist die Maharaj-Meditation, in der eine unmittelbare Erfahrung Gottes vermittelt werden soll.

    Trotz der Namensähnlichkeit ist diese Organisation nicht zu verwechseln mit dem Divine Light Zentrum (in Winterthur/Schweiz) des Swami Omkarananda.

    Weitere Informationen zur Divine Light Mission (Maharaj Ji):

    • nicht bekannt

    Weitere Informationen zum Divine Light Zentrum (Omkarananda):

  • Druiden

    Bezeichnung für die Priesterschaft in der keltischen Religion (Gallien und Britische Inseln vor ca. 2000 Jahren). Heute wird der Name vor allem von germanisch-heidnischen und esoterischen Gruppen gebraucht.
    Der "Deutsche Druiden-Orden" ("Elbtalloge" in Dresden) ist ein logenartiger Bund ähnlich der Freimaurerei mit einer gewissen Faszination für das Keltentum (besondere Betonung liegt auf der "Druidischen Ethik") und sozialem Engagement - ohne direkten religiös-weltanschaulichen Hintergrund.

    Weitere Informationen:

  • Esoterik

    Es gibt keine klare Definition für die Esoterik-Szene. Teilweise ist sie identisch mit der New-Age-Bewegung, in ihr finden sich aber auch "moderne Spiritualität", alternative Therapieverfahren, Magie und Teile des Okkultismus. Eine Vielzahl von unterschiedlichen, sich teilweise widersprechenden Meditationsformen, Seminaren, Verfahren und Therapien wird angeboten. Die Betonung liegt stärker auf der persönlichen Erfahrung als der gedanklichen Durchdringung oder auf theoretischen Konzepten. Sehr häufig anzutreffen sind Gedanken in Bezug auf Ganzheitlichkeit, Harmonie mit der Natur, Reinkarnation, "neuem Bewusstsein" und Innerlichkeit verbunden mit einem oft überzogenen Heils- und Gesundheitsoptimismus, der sich mitunter als "Ego-Trip" darstellt.  Die gesellschaftliche und mitmenschliche Verantwortung scheint derzeit noch zu wenig beachtet.

    Weitere Informationen:

  • Exorzismus

    Auch Teufelsaustreibung. In vielen Kulturen gibt es Rituale zur Vertreibung oder Bannung böser Mächte in Bezug auf Personen, Orte oder Dinge. In der Katholischen Kirche ist der Exorzismus eine Folge von Gebeten um Befreiung vom Bösen. (Die Darstellungen in Spielfilmen sind mitunter weit von der Realität entfernt). Die Ausübung des Exorzismus ist in der kath. Kirche an sehr strenge Bedingungen geknüpft:

    • konkrete Erlaubnis des Bischofs
    • vorherige Einholung des Rates von Mediziner und Psychologen
    • eine gleichzeitige medizinische Behandlung darf nicht unterbrochen oder abgelehnt werden
    • Ausschluss natürlicher (z. B. psychologischer) Ursachen
    • eindeutige Hinweise auf übernatürliche Ursachen

    Nachdem ein Exorzismus an einer magersüchtigen Frau in den 70er Jahren zu deren Tod (wegen Ausbleibens der medizinischen Behandlung) geführt hat, wurde in der Kath. Kirche Deutschlands lange Zeit kein regulärer Exorzismus mehr durchgeführt. Laut Presseberichten gab es erst ab ca. 2005 einzelne Exorzismen in den Bistümern Paderborn und Augsburg.

    Verbreiteter ist der Gedanke des Exorzismus derzeit in der charismatischen Spiritualität, dort als "Geistlicher Kampf", "Befreiungsdienst" bzw. "Geistige Kriegführung" bezeichnet. Bei manchen freien charismatischen Gemeindeneugründungen gibt es einen sehr unverantwortlichen Umgang mit diesem Problem.

    Weitere Informationen:

  • Falung Gong

    Chinesische Meditationsbewegung - z. Zt. vom chinesischen Staat hart verfolgt.

    Weitere Informationen und Links:

  • Fiat Lux

    Neuoffenbarungssekte um Uriella (Erika Bertschinger-Eike) und ihren Ehemann Icordo. Uriella meint (ähnlich wie Gabriele Wittek vom Universellen Leben), dass durch sie Jesus spräche.

    Weitere Informationen und Links:

  • Freimaurer

    Männergemeinschaft, deren Mitglieder geistige Vertiefung und menschliche Reife anstreben, den Werten der Humanität verpflichtet sind und sich in der Loge religiös und politisch neutral verhalten. Zur katholischen Kirche steht die Freimaurerei (vor allem in romanischen Ländern) allerdings in einem gewissen Spannungsverhältnis. Freimaurerlogen sind beliebtes Opfer diverser Verschwörungstheorien.

    Weltweit gibt es ca. 3-4 Millionen Freimaurer, in Deutschland etwa 14.000. Die Mitgliederzahl ist rückläufig.

    Weitere Informationen und Links:

  • Geller, Uri

    Genialer Illusionist und Zauberkünstler, der seine als mentale Fähigkeiten angepriesenen Zaubertricks show- und medienwirksam in Szene setzen kann. Obwohl  seine Tricks bereits mehrfach erklärt wurden, erfreut er sich nach wie vor großer Popularität.

    Weitere Informationen und Links:

    • GWUP - ausführlicher zur Geschichte Gellers und mit Erklärungen der vermutlich angewandten Tricks

  • Germanentum

    Auch Neuheidentum, Neopaganismus, Heidentum.

    Es gibt inzwischen verschiedenste kleine Gruppen, die den germanischen Götterglauben und die von ihnen angenommene Naturverbundenheit "heidnischer"-naturreligiöser Spiritualität wiederbeleben wollen. Das Spektrum der verschiedenen Richtungen ist sehr groß und reicht von germanisch-naturreligiösen Inhalten bis hin zu Gruppen mit Verbindungen in den politisch rechtsradikalen Bereich. Vorherrschend ist eine gewisse Feindseligkeit gegen die "jüdisch-christliche Fremdreligion", der man eine "arteigene" Religion entgegensetzen möchte.

    Die bekanntesten Gruppen sind: Germanische Glaubensgemeinschaft, Heidnische Gemeinschaft, Armanen-Orden, Asatru, Bund für Gotteserkenntnis, Thule-Gesellschaft, Druiden, Rabenclan.

    Weitere Informationen und Links:

  • Geschenke der Hoffnung - Weihnachten im Schuhkarton

    Die Aktion sammelt meist vor Weihnachten in christlichen Gemeinden Sach-Spenden in Form von Geschenkpaketen (in Schuhkarton-Größe), die für Kinder in Osteuropa, Asien und Afrika bestimmt sind. Der diese Aktion organisierende Verein gehört zum Umfeld Billy Grahams und ist inhaltlich evangelikal ausgerichtet. 

    Weitere Informationen und Links:

  • Gralsbewegung

    Die mittelalterliche Sage versteht unter dem Gral verschiedene Dinge: u. a.: die Schüssel, in die Jesus mit Judas beim letzten Abendmahl zusammen eintauchte; der Kelch, mit dem das Blut Jesu aufgefangen worden sein soll bzw. ein Stein, den die Engel zur Erde trugen. In der Sage werden dem "Gral" wunderbare Fähigkeiten zugesagt. Verschiedenste Gruppen haben sich im Laufe der Geschichte selbst in Verbindung zum Gral gesehen bzw. wurde ihnen dies unterstellt (z. B. Katharer, Gralsritter, Templer). In Legende und Esoterik wird unter dem Gral vor allem ein Kelch verstanden.

    Die Gralsbewegung wurde vom Bischofswerdaer Oskar Ernst Bernhardt gegründet, der sich "Abd-ru-Shin" nannte. In den 20er Jahren veröffentlichte er sein Hauptwerk "Im Lichte der Wahrheit - Gralsbotschaft". Seit 1928 schlossen sich erste Anhänger zusammen, bis das Werk 1938 verboten wurde. Nach 1945 entwickelte sich dann die Gralsbewegung. Die Zentrale ist in Vomperberg/Tirol. Seine Nachfahren leiteten lange Zeit die Gralsbewegung (1984: Verein zur Verwirklichung des Gralswissens von Abd-ru-shin). 1999 kam es zur Spaltung. Siegfried Kurt Bernhard trat 1998 aus dem Verein aus. Durch seine Heirat mit einer Adoptivtochter der Bernhards war er Eigentümer der GralsSiedlung auf dem Vomperberg. Der "Verein zur Verwirklichung des Gralswissens von Abd-ru-shin", der sich als Leitung der Internationalen Gralsbewegung versteht, wurde 1999 von dort verwiesen und sitzt jetzt in Schwaz/Tirol. 

     Die Zeitschrift "GralsWelt" erscheint im Verlag Stiftung Gralsbotschaft. Die 1951 gegründete "Stiftung Gralsbotschaft", Stuttgart, versteht sich als weltweit tätig und die zentrale Verbreitungsstelle für die Gralsbotschaft.

    Die Lehre ist eine Mischung aus christlichem und fernöstlichem Gedankengut mit einigen esoterischen Elementen. Der "Gral" sei der Verbindungspunkt zwischen dem Göttlichen und den Ebenen der Schöpfung, über welchem einmal jährlich eine Taube erscheine und damit die Schöpfung mit Energie versorge. Der Mensch befindet sich im Stadium der "Stofflichkeit" am weitesten vom Göttlichen entfernt und hat die Aufgabe, sich diesem wieder anzunähern. Dabei helfen ihm vor allem Gefühle und Geistigkeit (Harmonie, Schönheit, Kunst).

    1993 spaltete sich Robert William Jenner, der sich selber "Imanuel" nennt, von der Gralsbewegung ab und gründete seine eigene Bewegung ("Die Flamme") in Thiersee (Tirol).

    Man geht von weltweit ca. 9.000 Anhängern der Gralsbewegung Oskar Ernst Bernhardts aus (ca. 2.300 in Deutschland).

    Weitere Informationen und Links:

  • Hanussen

    Ein angeblicher Wahrsager, der vor allem ältere Frauen mit sehr persönlich wirkenden Schreiben umwirbt, in denen er seine Hilfe bei verschiedensten Problemen (meist Gesundheit, Partnerschaft und Geld) anbietet. Für die verschiedenen Horoskope, Lebensbücher, Amulette... investieren manche Leute in der Summe horrende Beträge. Sehr häufig ist auch eine persönlich enge Beziehung mancher Klientinnen, die fast die Form religiöser Verehrung bzw. Verliebtheit annimmt.
    Der "erste Hanussen" war Hermann Steinschneider (1889-1933), ein Varieté-Künstler in Berlin. Ein "Hanussen II" (Gerhard B.) wurde 1959 wegen Rückfallbetrugs zu einer Haftstrafe verurteilt. In den sechziger Jahren trat dann Willi Gerstel als neuer Hanussen auf und nannte sich wiederum "Hanussen II".
    Der Briefwechsel läuft in der Regel über die Firma Para-Holding in Wien, während Gerstel selbst nach Zeitungsberichten in Pforzheim wohnt.

  • Heaven's Gate

    Eine Endzeitsekte um Marshall Applewhite in San Diego, USA, die 1997 mit einem angeblich im Schatten des Kometen Hale Bopp fliegenden UFOs auf die himmlische Reise gehen wollte. Es kam dabei zu einem Massenselbstmord der ca. 40 Sektenanhänger.

    Weitere Informationen und Links:

  • Herbalife

    Strukturvertrieb, der ein Diät-Programm verkauft. Verdächtigungen in Richtung Scientology haben sich ähnlich wie bei Amway als nicht stichhaltig herausgestellt.
    Zur Problematik des Strukturvertriebes gilt dasselbe wie bei Amway gesagte.

    Die Wirksamkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis des angebotenen Produkts wurde u. a. vom Bundesgesundheitsamt (Stellungnahme vom 17.12.1992), Verbraucherzentralen (z. B. Verbraucherzentrale Hamburg vom 4.5.1993, AG der Verbraucherzentralen 6.12.1994) und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (Februar 1993) sehr kritisiert.

    Weitere Informationen und Links:

  • Hexen

    Der Begriff wird von den verschiedensten Gruppen gebraucht:

    • als Selbstbezeichnung von Wahrsagerinnen bzw. Esoterikanbieterinnen (um einen höheren Aufmerksamkeitseffekt in der Werbung zu erzielen)
    • als Bezeichnung von Anhängerinnen matriarchaler, naturreligiöser Gemeinschaften und Kulte (z. B. Wicca)
    • als Protestbegriff gegen eine männerdominierte Welt
    • seltener als Bezeichnung für Anhängerinnen des Satanismus

    Ohne religiös-weltanschaulichen Bezug taucht der Begriff auch auf Gruselparties (Harry Potter) auf.

    Weitere Informationen:

  • Karma

    Das "Gesetz von der Vergeltung der Taten" spielt im Hinduismus und Buddhismus im Zusammenhang mit der Reinkarnation eine wichtige Rolle (durch die Übernahme des Reinkarnationsgedankens nun auch in der Esoterik). Mit guten oder schlechten Taten sammelt man gutes oder schlechtes Karma an, was eine Wiedergeburt in einem besseren oder schlechteren Leben zur Folge hat. Karma kann durch verschiedenste Dinge (Rituale, Meditation, Sühne, Guruverehrung...) abgebaut oder gemildert werden. Ziel ist es, dabei kein neues Karma anzusammeln um aus dem Kreislauf der Wiedergeburten aussteigen zu können.

  • Kraft zum Leben

    Zur Jahreswende 2001/2002 wurde mit umfangreichen Werbeaktionen (meist mit dem Namen prominenter Persönlichkeiten) für ein Buch "Kraft zum Leben" geworben. Aus der Werbung war nicht zu erkennen, wer hinter dieser Aktion steht. Finanziert wird sie von der Arthur S. DeMoss Foundation mit Sitz in Florida. Sie gehört zum rechtskonservativen evangelikalen Spektrum in den USA und unterstützt dort vor allem die Aktivitäten der christlichen Rechten finanziell.
    Das Buch "Kraft zum Leben" wurde 1983 hauptsächlich vom inzwischen verstorbenen Jamie Buckingham verfaßt. Die DeMoss Foundation hat es bisher in 16 Ländern verschenkt. Inhaltlich geht es in dem Buch um die Vertiefung der persönlichen Gottesbeziehung allerdings mit der Einengung auf eine evangelikale Spiritualität.

    Weitere Infos:

  • Ku Klux Klan

    Rassistischer und krimineller Geheimbund in den Südstaaten der USA. Teilweise fühlen sich Personen mit völkischem und rassistischen Vorstellungen auch außerhalb der USA ihnen verbunden.

    Weitere Infos:

  • Lorber, Jakob

    Seit 1840 will der Grazer Musiker Jakob Lorber (+ 1864) Offenbarungen empfangen haben, die er in einer Vielzahl von Werken (u. a. "Das Große Evangelium Johannes") niederschrieb. Die Lehre ist in sich sehr kompliziert und unterscheidet sich in wichtigen Punkten von der christlichen Theologie. Die 1949 in Württemberg gegründete Lorber-Gesellschaft e.V. will sein Werk bewahren und pflegen. Ein eigener organisatorischer Zusammenschluss der "Lorber-Freunde" existiert nicht.

    Weitere Infos:

  • Lorenzianer

    1922 von Hermann Lorenz in Lengefeld (Erzgebirge) gegründete Sondergemeinschaft, deren Zentrum sich in der Eliasburg in Pockau-Lengefeld befindet und die vor allem in Sachsen verbreitet ist (insgesamt ca. 3.800 Mitglieder). Ihre Lehre ist geprägt von einer sehr starken Endzeiterwartung und einem dualistischen Weltbild. Hermann Lorenz sieht sich als Vollender des Erlösungswerkes Christi. Eine wichtige Rolle spielen dabei die "Offenbarungen", die Hermann Lorenz empfangen haben will, und die auf den "Pergamenten" in der Eliasburg unter Verschluss gehalten werden. Sie haben faktisch einen höheren Rang als die Bibel. Oft besteht eine Doppelmitgliedschaft der Anhänger in der Evangelischen Landeskirche, wenn sich auch die Sächsische Landeskirche 1998 von der "Gemeinschaft in Christo Jesu" distanziert hat. In letzter Zeit schwindet der Anteil der Doppelmitgliedschaften, da die Lorenzianer den meisten neueren theologischen Entwicklungen in der ev. Kirche ablehnend gegenüberstehen.

    Weitere Infos:

  • Magie

    Magie will sich durch das Durchführen von Ritualen, die Verwendung von Zaubersprüchen und Symbolen jenseitige bzw. kosmische Kräfte dienstbar machen und damit Natur, Dinge und Menschen beeinflussen, um die eigenen Ziele zu erreichen.

    Weitere Infos:

  • Mormonen

    Auch "Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage". Um 1830 in den USA gegründete Neureligion mit dem Buch Mormon als Heiliger Schrift, das als Grundlage des Glaubens und Ergänzung der Bibel verstanden wird.

    Weitere Informationen und Links:

  • Mose, 6., 7. usw. Buch

    Triviale Sammlungen von Zaubersprüchen und Ritualen (die inhaltlich je nach Herausgeber auch stark schwanken). Entstanden sind sie erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts, bedienen sich aber des werbewirksamen Namens "Buch Mose". Die "echten" Bücher Mose (1-5) sind Bestandteil der jüdischen und christlichen Heiligen Schrift.

  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

    Ursprünglich eine Psychotherapiepraxis für Krisenintervention und Kurzzeittherapie. Inzwischen wird sie auch auf Motivations- und Managementseminaren eingesetzt. Ziel ist, festgefahrene und bremsende Haltungen ("Das schaffe ich nie") durch positive Einstellungen zu ersetzen (d. h. "umzuprogrammieren"). Von daher verwand mit dem "Positiven Denken". Beim NLP spielt allerdings die Sprache (also wie man von bestimmten Dingen und Situationen redet) eine große Rolle.
    Dr. Hemminger (ev. Sektenberatung Stuttgart) kommt in seiner Analyse zu folgendem Fazit: Theoretische Grundlage aus wissenschaftlicher Sicht unhaltbar - viele praktische Kunstgriffe aus anderen Methoden zusammengeführt - Nutzen ist deshalb vorhanden - sollte aber nicht ohne psychologische/psychotherapeutische Qualifikationen benutzt werden - Hauptgefahr ist die Selbstüberschätzung der Anwender und die Überschätzung der methodischen Möglichkeiten.

    Weitere Informationen:

  • New Age

    Es ist ein schillernder Sammelbegriff für unterschiedliche Bewegungen, Methoden und Denkansätze, die alle irgendwie vom Anbruch bzw. dem baldigen Beginn eines neuen, harmonischen Zeitalters ausgehen (beschrieben als "Wendezeit vom (christlichen) Fischezeitalter zum (ganzheitlich-humanen) Wassermannzeitalter"). Heutzutage weitestgehend identisch mit dem Begriff "Esoterik".

    Weitere Informationen und Links:

  • Nostradamus

    Unter dem Pseudonym "Nostradamus" verfasste Michel de Notre-Dame (1503-1556) 1555 sein Werk "Les Centuries" (Die Zenturien). In 353 Zenturien gibt er dort recht dunkel gehaltene Prophezeiungen über die folgenden Jahrhunderte ab. Weil in den eher symbolischen Bildern klare Aussagen fehlen, lassen sie viel Raum für die Deutung des Lesers. Die in einer Mischung aus Altfranzösisch und Latein geschriebenen Texte geben schon bei der Übersetzung viele Rätsel auf. Seine "Prophezeiungen" werden bis heute gern herangezogen, um einschneidenden Ereignissen durch die angeblich "Vorherbestimmung" einen Sinn zu verleihen. Mitunter wurden dieselben Verse zu unterschiedlichen Zeiten als "Vorhersage" der jeweils aktuellen Ereignisse umgedeutet (wobei mitunter auch bei der Übersetzung "nachgeholfen" wurde).

    Weitere Informationen und Links:

  • Odin

    Germanischer Göttername, identisch mit Wotan, Herrscher der nordischen Göttergemeinschaft. Der Name wird in neuheidnischen (neogermanischen) Gruppen gebraucht.

  • Offenes Haus (früher "Berg Zion", später "Christliches Zentrum Reichenbach e.V.")

    1992 gegründete freicharismatische Gemeinde in Reichenbach/Vogtland, die stark die Hausgruppen und kleinen Gemeinschaften betont und in der Gründungsphase eng mit der Gemeinde "Berg Zion" in Hof (heute Christliches Zentrum Hof) verbunden war (zu dem inzwischen keine Beziehungen mehr bestehen). Vor allem in den ersten Jahren stießen sie durch aggressive Missionspraktiken und ihre inhaltliche Ausrichtung verbreitet auf Ablehnung. 1998 und 1999 gab es Aufspaltungen in inzwischen drei verschiedene Gruppen. Derzeit gibt es noch keine offiziellen ökumenischen Kontakte in der Stadt (Stand Jan. 2004). Die Gemeinde ist in den Vogtländischen Leiterkreis eingebunden und steht der Berea-Gemeinschaft in den Niederlanden nahe.

  • Opus Dei

    1928 gegründete neue geistliche Bewegung innerhalb der Katholischen Kirche. Anliegen ist, für alle Schichten einen Weg der Heiligung im Alltag zu schaffen. Sie ist als Personalprälatur organisiert und innerhalb der kath. Kirche nicht unumstritten.

    Weitere Informationen und Links:

  • Procter & Gamble

    Immer wieder einmal tauchen Warnungen und Boykottaufrufe auf, weil sich der Präsident der Firma in einer Fernsehshow als bekennender Satanist geoutet hätte, der mit seinen Gewinnen den Satanismus unterstütze. Obwohl sich dieses Gerücht längst als unwahr erwiesen hat, taucht es ähnlich einem Hoax immer wieder auf (so 1981-82, 1984-1985, 1990, 1995 und 1999) und wird von bestimmten christlichen Gruppen leichtgläubig aufgegriffen.

  • Raelianer

    Die UFO-Sekte wurde von Claude Vorilhon (geb. 1946 in Vichy, Frankreich) gegründet, der im Dezember 1973 eine UFO-Begegnung gehaben haben will. Dabei sei ihm mitgeteilt worden, dass die irdischen Lebewesen von Außerirdischen (sogenannten Elohim) im Labor geschaffen worden wären. Die Religionsgründer wie Jesus, Buddha und Mohammed seien Abgesandte der Elohims gewesen, welche durch ihre überlegene Technologie die Zeitgenossen mit "Wundern" verblüfften. Vorilhon wäre von den Elohims zu ihrem Propheten ernannt wurden. Er nennt sich seitdem "Rael" und sammelte Anhänger um sich. Heute dürfte es ca. 55.000 Raelianer/innen geben. Ihre Zahl in Deutschland wird auf ca. 100 geschätzt. Anfang der 90er Jahre wurde das Zentrum nach Kanada verlegt, wo die Sekte in der Gegend von Montreal eine Farm gekauft hat. In der Öffentlichkeit sind die Raelianer vor allem durch ihre Ankündigungen aufgefallen, Menschen zu klonen. Damit soll das ewige Leben in einer Art Reinkarnation auf technischem Weg gesichert werden. Kennzeichnend für die Sekte ist eine starke Technikgläubigkeit und -verehrung. Ethische Bedenken sind für sie "ein Tummelplatz für primitive Religionen und primitive Menschen, die sich Bioethiker nennen".

    Weitere Informationen und Links:

  • Reiki

    In den USA entstandene Heilungsmagie mit buddhistischem und daoistischem Hintergrund, die nach ihrer Gründungslegende aus Japan stammen soll. In den Jahren um die Jahrtausendwende war es die Modetherapie der Esoterikszene (inzwischen nehmen die "(Familien)-Aufstellungen" nach Bert Hellinger diese Rolle ein). Durch die Hände des Reikimeisters sollen die Chakren (fiktive Energiepunkte im Körper) für die "Reiki-Energie" aufgeschlossen werden, damit diese ungehindert fließen und den Menschen zur Harmonie mit sich und dem Universum bringen, d. h. Heilung bewirken. Es gibt verschiedene, auch konkurrierende Reikiorganisationen. Ein Teil davon bezeichnet seine Methode als "Radiance Technic".
    Die US-Bischöfe stellen in einem Dokument (s. Links) 2009 fest, dass "die Reiki-Therapie weder mit dem christlichen Glauben noch mit der Naturwissenschaft vereinbar ist, sondern eine Form des Aberglaubens ist, die für katholische Einrichtungen ungeeignet ist."

    Weitere Informationen und Links:

  • Reinkarnation

    Auch: Wiedergeburtslehre, Seelenwanderung. Vorstellung, dass die Seele nach dem Tod in einem neuen Körper (Mensch oder Tier, seltener Pflanze) auf Erden wiedergeboren wird. Je nach dem angesammelten Karma werden die vergangenen Taten dadurch mit Lohn oder Strafe vergolten (besseres oder schlechteres Leben).

    Weitere Informationen und Links:

  • Rosenkreuzer

    Sammelbegriff für verschiedene Anfang des 20. Jahrhunderts gegründete Vereinigungen mit meist gnostisch-esoterischer Ausrichtung. Die bekanntesten sind der "Antiquus Mysticus Ordo Rosae Crucis" (A.M.O.R.C.) und das Lectorium Rosicrucianum.
    Eine gute Übersicht bietet: Hans-Jürgen Ruppert, "Der Mythos der Rosenkreuzer", EZW-Texte 2001 (38 Seiten)

    Weitere Informationen und Links:

  • Sonnentempler

    Sekte um Luc Jouret, deren Anhänger im Herbst 1994 in der Schweiz und in Kanada Opfer eines Massen(selbst)mordes wurden.

    Weitere Informationen und Links:

  • Tantra

    Im Gegensatz zum asketischen Strang hinduistischer Spiritualität ist der Tantrismus eine alternative, lust- und körperbetonte Richtung. Er denkt sehr stark von Gegensätzen her und hat das Bestreben, die Einheit von Geist und Trieb zu finden. Hierbei spielt im linkshändigen Tantrismus auch die praktizierte Sexualität eine große Rolle.
    Mitunter wird der Begriff inflationär für eine esoterische Verbindung von Mystik, Spiritualität und Sexualität mit den entsprechenden Praktiken verwendet (auch als Neo-Tantra bezeichnet).

    weitere Informationen und Links:

  • Vipassana

    Buddhistische Achtsamkeits-Schweige-Meditationsform, die einen zur Erkenntnis seiner Selbst und der Natur der Dinge führen soll. Zu Vipassana zählt neben der stillen Meditationsform der emotionslosen Beobachtung eine entsprechende Lebenspraxis, die auf Harmonie mit sich selbst und seiner Umwelt abzielt. Die teilnahmslose (Selbst-)Beobachtung in der Meditation möchte das Wesen der Dinge erkennen lassen.
    Die Seminarregeln sind relativ streng (Schweigen, kein Kontakt der Teilnehmer untereinander, kein Kontakt nach draußen, durchstrukturierter Tag, teilweise Abgabe von Geld, Ausweisen und Schlüsseln).
    Deshalb ist diese Meditationsform eher Menschen zu empfehlen, die bereits über Meditationserfahrungen verfügen. Ein Meditationseinsteiger könnte auf die strengen Regeln möglicherweise problematisch reagieren. Bevor man sich auf diese Form von psychischem Extremsport einlässt, sollte man bereits Erfahrungen gesammelt haben, wie man umgeht mit:

    - Meditation allgemein
    - Stille und Einsamkeit, dem Aushalten von sich selbst beim Fehlen von Ablenkung und Unterhaltung
    - evtl. aufkommenden verdrängten Persönlichkeitsanteilen, Problemen und Ängsten
    - der Unterordnung unter Regeln, die die eigene Freiheit einschränken
    - den verschiedenen Körperhaltungen
    - aufkommenden inneren Widerständen

  • Voodoo

    Eine sehr heterogene Sammlung magischer Praktiken. Der Ursprung liegt in Afrika. Durch den Sklavenhandel verbreitete er sich aber auch in Amerika und mischte sich mit verschiedenen anderen Phänomenen.

    weitere Infos:

  • Weihnachten im Schuhkarton

    Siehe Geschenke der Hoffnung

A B C D E F G H K L M N O P R S T V W